Rosangela Moura Alves
Unser brasilianischer Kaffee aus der Minas Gerais Region schmeckt im Prinzip nach einer Tafel Traube-Nuss-Schokolade. Durch die Natural Verarbeitung und spezielle Röstvorgänge bringt unser australischer Röstmeister Anthony wahre Wunder hervor. Süße Schokoladennoten, feine Säure wie rote Trauben sie besitzen und ein nussiger Beigeschmack machen unseren Rosangela Moura Alves Kaffee aus. Auf 1050m Seehöhe wachsen die Kaffeekirschen der Cataui Varietät, wo sie zwischen Mai und September von Hand geerntet werden.
Die Fazenda Carmelito, von der wir unseren Kaffee beziehen, ist Teil der Força Café Initiative, der über 6000 Kleinstfarmen beigetreten sind. Die Initiative hilft seit 2007 Farmern in der ganzen Minas Gerais Region, besser zu wirtschaften und mehr Geld für ihre Rohkaffeebohnen zu erhalten. Kleine Farmen machen über 80% der brasilianischen Kaffeekarmen aus, weltweit bekannt sind hingegen lediglich die restlichen 20%, die enorme Erträge bringen.
Jedes Jahr veranstaltet die Força Café Initiative einen Wettbewerb, bei denen die dazugehörigen Farmen Kaffeebohnen zur Verkostung einsenden können. Die Gewinnerbohnen erzielen einen durchschnittlich zu 80% höheren Preis am Weltmarkt und der Gewinn wird direkt wieder in die Farmen investiert.
Hier gibt euch Anthony ein paar Tipps und Tricks, für den passenden Mahlgrad für eure Kaffeezubereitung