74110-Varietät

Wenn du einen Blick in unsere Kaffeeregale wirfst, triffst du auf viele wohlklingende Varietäten wie die rote Bourbon, Catuaí, Caturra und natürlich die Geishas. Aber nicht alle Varietäten haben das Glück, einen schmackhaften Namen abbekommen zu haben. Aber das bedeutet nicht, dass sie nicht köstlich sind! Nehmen wir die Varietät 74110 – was wie eine Postleitzahl klingt, ist in Wirklichkeit eine spannende Varietät aus Äthiopien.

Äthiopien ist der Geburtsort des wilden Arabica-Kaffees (Coffea Arabica) und hat eine lange und komplexe Geschichte, was die verschiedenen Sorten – Varietäten genannt – angeht. Ursprünglich wurde der Kaffee nicht auf Plantagen, sondern von wilden Bäumen geerntet, und Kaffees wurden entweder nach ihrer Region oder in manchen Fällen nach dem "mother tree", von dem ihre Samen stammen, klassifiziert. Der wilde Anbau führte zu einer ungehinderten Fremdbestäubung, so dass eine exakte Abgrenzung der Varietäten einfach unmöglich war. Deshalb werden auch heute noch viele äthiopische Kaffeesorten einfach als "Heirloom" bezeichnet. Dieser genetische Schatz verleiht den äthiopischen Kaffeesorten ihre Vielfalt und Geschmackskomplexität.

Inzwischen versucht man, die verschiedenen Varietäten besser zu erfassen und nachzuverfolgen. In den 1960er Jahren breitete sich in Äthiopien eine Kaffeekirschenkrankheit aus, die den Bauern verheerende Verluste zufügte und Erträge drastisch reduzierte. Die Regierung hat dafür das Jimma Agricultural Research Centre (JARC) gegründet, das mit der Katalogisierung der verschiedenen Varietäten und ihrer Eigenschaften begann, damit die Landwirte besser planen konnten, was sie anbauen sollten.

In den 70er Jahren führte das JARC Forschungen zur Widerstandsfähigkeit durch, und eine Sorte – 74110 – wurde aus einem Mutterbaum im Dorf Bishari in Illubabor im Westen Äthiopiens ausgewählt. Der Name bezieht sich auf 1974 – das Jahr, in dem sie katalogisiert wurde. Sie zeichnet sich durch Resistenz gegen den Kaffeerost und einen guten Ertrag aus.

In der Regel sind krankheitsresistente, hochproduktive Pflanzen zwar aus landwirtschaftlicher Sicht attraktiv, haben aber eine geringere Tassenqualität und bekommen daher eher einen niedrigeren Preis. Genau hier liegt die Stärke von 74110. Sie ist nicht nur eine zuverlässige und hochproduktive Varietät, sondern auch eine Sorte die hohe Cupping-Punktzahlen erreichen kann. Das Lot, das wir in diesem Jahr für euch eingekauft haben, wurde 2021 mit dem Cup of Excellence ausgezeichnet. Es ist ein fantastisches Beispiel für die Varietät und zeichnet sich durch fruchtige Noten von Himbeere, roter Johannisbeere und Blutorange aus.


Älterer Post Neuerer Post

Deutschland (EUR €)
Deutsch