Don Pachi Geisha Kaffee

Bei diesem natürlich aufbereitete Geisha Kaffee schmecken wir süße, tropische Noten, mit Steinfruchtaromen und einem langen Jasmin-Finish. Raffiniert und koloriert mit einem eleganten und reichen Geschmack, der an Wein erinnert.

Über den Kaffee

Unser Geisha Kaffee aus Panama wächst auf 0,5 Hektar auf einer Schneise an den Hängen Boquetes. Die Bäume profitieren enorm von dem Mikroklima, das dort durch die starken Winde herrscht. Wenn die Kirschen im Dezember reif sind, beginnt die Erntezeit. Die Bohnen werden von der Familie Seracín handgepflückt. Weil die Bäume so hoch werden, wird zur Ernte eine Leiter benötigt.

Die Kaffeekirschen werden mit samt ihrem Fruchtfleisch auf 'african drying beds' getrocknet.

Bei diesem natürlich aufbereiteten Geisha Kaffee schmecken wir süße, tropische Noten, mit Steinfruchtaromen und einem langen Jasmin-Finish. Wir haben das "klassische" Lot von Don Pachis Farm gewählt, der die Landschaft des Specialty Coffee geformt hat, wie wir sie kennen. Mit all den verschiedenen Verarbeitungen und Fermentierungsweisen, die derzeit entwickelt werden, ist es schön, einen Schritt zurückzutreten und zu schmecken, wo alles begann: Ausgewogen, floral und so süß.

Über die Farm 

Die Farm Don Pachi liegt in dem bekannten Kaffeeanbaugebiet Boquete in Panama. Benannt ist sie nach ihrem Gründer, dem Italiener Antonio Serracín Sr., der die Farm 1873 gegründet hat.

Heute wird Don Pachi Estate in 4. Generation von Francisco Seracín Jr. bewirtschaftet. Die Kaffeefarm Don Pachi liegt ideal zum Anbau von Kaffee im Callehonseco District, auf einer Höhe von 1400 bis 1550 m. In Boquete wehen sehr starke Winde von den Bergen herunter auf die karibische Seite. Was einerseits erschwerte Wachstumsbedingungen für die Kaffeebäume bedeutet: schwache Varietäten können ihnen kaum Stand halten. Andererseits ermöglichen sie ein kühleres Mikroklima, in dem die Kaffeekirschen langsam heranreifen. Das ist essenziell für die unglaublich tollen Geschmacksnoten der Panama Geishas.

Franciscos Vater - aka. Don Pachi - brachte die ersten Geisha-Kaffeesamen um 1963 aus einem Labor in Costa Rica mit und pflanzte sie selbst auf der Farm. Das ist der Geisha aus dem sich die anderen Geisha-Kaffees in Panama entwickelt haben.

Panama war in dieser Zeit jedoch noch nicht für seinen Specialty Coffee bekannt. Politische Instabilität und erschwerte Zugänge zu internationalen Abnahmemärkten machte eine Etablierung des panamaischen Kaffee Sektors für den Weltmarkt nahezu unmöglich. Wegen der schwierigen Wachstumsbedingungen, und aufgrund geringer Ernteerträge der Geisha Varietät, war es für Don Pachi ein langer Weg zur Etablierung der Sorte. Doch durch seine Leidenschaft für Kaffee, zusammen mit einer ordentlichen Portion Biss und Hartnäckigkeit, gelang es ihm die Geisha Varietät in ganz Panama zu etablieren. Von hier aus gelangte sie ebenfalls auf die für ihre außergewöhnlichen Geisha-Lots bekannte Farm Hacienda La Esmeralda. Don Pachi gilt heute als der “Godfather of Geisha” in Panama. Er verstarb 2016 im Alter von 78 Jahren.

*Dieses Produkt ist von Rabatt-Aktionen ausgeschlossen