Warum die V60 aus Kunststoff besser ist als Keramik

Hast du schon einmal all die verschiedenen Varianten der V60 von Hario gesehen? Es gibt sie aus Kupfer, Keramik oder Kunststoff. Doch welches der drei großen K ist das beste für deinen Kaffee?

Kunststoff-V60s werden von Kaffeeprofis häufig wegen ihrer geringen thermischen Masse bevorzugt, die die Brühtemperatur ohne umfangreiches Vorheizen hält.

Die verschiedenen Arten von Kunststoff-V60 bestehen normalerweise aus Polypropylen (PP) - einem Thermoplasten, der Temperaturen bis zu 130°C standhält - oder aus Styrol-Acrylnitril-Harz (SAN), einem Thermoplasten, der auch höheren Temperaturen standhält, aber niedriger als PP, dennoch BPA-frei und spülmaschinenfest ist.

Eine hohe Hitzetoleranz, chemische Beständigkeit gegen Säuren und Laugen sowie eine BPA-freie Zusammensetzung sind natürlich eine beruhigende Option, wenn es darum geht, deinen Kaffee zuzubereiten. Die Hario V60 aus Kunststoff ist ein sehr leichtes und langlebiges Produkt, das ein Bonus für Reisen oder das Zubereiten im Büro geeignet ist.

Hingegen ist Keramik ein schönes, aber zerbrechliches Material, das ursprünglich in Arita, Japan, hergestellt wurde und schnell für seine Keramikindustrie bekannt wurde. Obwohl dieses Zubereitungszubehör von hoher Qualität sind, sind sie schwerer und Bruch-anfälliger und absorbieren im Vergleich zum Kunststoff V60 mehr Wärme bei der Zubereitung des Kaffees, was sich - wenn auch minimal - negativ auf den Geschmack deiner Tasse Kaffee auswirken kann. Dies ist etwas, das wir beim Brühen der perfekten Tasse vermeiden möchten.

Die Keramik-Variante ist natürlich das Teurere von beiden. Wenn du also den Preis beim Kauf berücksichtigst, ist die Kunststoff-V60 die bessere Alternative. Wir glauben, die Kunststoff-V60 siegt auch in der Zubereitung - also auf ganzer Linie.

Happy Brewing!


Älterer Post Neuerer Post

German
German
x