La Granada

La Granada

Im Jahr 1990 öffnete Kolumbien seine Türen für die internationale Wirtschaft. Dies war für die einheimischen Produzenten im ganzen Land ein harter Schlag, denn ausländische Importe waren meistens billiger. Auch für Don Gabriel Castaño war diese Situation sehr schwierig - bis er die damals noch nicht sehr bekannte Kaffee-Varietät Pink Bourbon entdeckte. Fasziniert von der Farbe der Samen, pflanzte er diese Varietät auf seiner Finca La Granda, im Departamento Huila, an und stellte fest, dass die Pflanze sehr resistent gegen Rost war. Aus dieser Entdeckung heraus entschied er, komplett umzupflanzen: mit Erfolg! Seine Plantage und die Qualität seines Kaffees brachten ihm und seiner Familie ein sicheres wirtschaftliches Einkommen.


Gabriel und seine Frau Carmen haben sechs Kinder - vier Töchter und zwei Söhne - von denen fünf in die Fußstapfen ihrer Eltern getreten sind und selbst Kaffeeproduzenten geworden sind. Obwohl Gabriel in die Jahre gekommen ist und aus gesundheitlichen Gründen keinen Kaffee mehr trinken kann, sagt er, dass er sein Leben mit niemandem tauschen würde. Er hat in seinem Leben 8.000 Bäume gepflanzt und ist in seiner Gemeinde dafür bekannt geworden, dass er Varietät Pink Bourbon bei seinen Kollegen eingeführt hat.