Gakuyuini AA - Kenia Filter
Thirikwa Cooperative Society
Kaffeesortierung nach der Ernte.
Die abgedeckten raised beds auf der Gakuyuini Farm.
€15,90

€63,60 / kg

250g1000g
ganze BohneV60/KalitaChemexFrenchpress
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Dieser Single Origin Kaffee aus Kenia ist ein Blend aus den Sorten SL28 und SL34 angebaut von der Thirikwa Farmers Cooperative Society in Gichugu. Wir schmecken ein fruchtiges Profil in der Tasse mit Noten von Himbeeren, Passionsfrucht und schwarzen Johannisbeeren.

Probiere dieses Lot auch als Espresso-Röstung.

Über den Kaffee

Dieser Kaffee wurde von Kleinbauern, der Thirikwa Farmers Cooperative Society, produziert und zu der Nassmühle Gakuyuini (lokal als "Fabrik" bekannt) in der Nähe der Städte Kerugoya und Kianyaga in Zentralkenia gebracht.

Gakuyuini (var. Gakuyu-ini) ist die einzige Nassmühle der Kooperative und liegt auf einer Höhe von 1.600 Metern über dem Meeresspiegel. Die Kleinbauern, die die Mühle beliefern, kommen aus den umliegenden Dörfern Githiru, Gituba und Mukure. Ihre kleinen Farmen (die meisten davon werden gemischt bewirtschaftet, mit einer Mischung aus Kaffeebäumen - im Durchschnitt etwa 200-250 Bäume - und Nahrungsmittelpflanzen) liegen an den südlichen Hängen des Mount Kenya auf 1.500 bis 1.900 Metern über dem Meeresspiegel.

Über die Farm

Die Kooperative hat insgesamt 1835 Mitglieder, von denen 1.553 aktive Bauern sind. Die Leitung obliegt 5 Mitgliedern. Während der Ernte pflücken die Bauern selektiv die reifsten, rötesten Kirschen von Hand, die dann noch am selben Tag an die Nassmühle der Kooperative geliefert werden. Die Kirschen werden vor dem Aufschluss von Hand sortiert, wobei beschädigte und nicht-reife Kirschen separiert werden und je nach Qualität getrennt weiterverarbeitet werden. Nach dem Aufschluss werden die grünen Bohnen zwischen 12 - 16 Stunden fermentiert und danach in sauberem, frischem Flusswasser gewaschen, um die verbliebenen Schleimspuren zu entfernen, bevor die Bohnen durch Sortierkanäle zum Trocknen auf Hochbeeten geleitet wird. Wenn er die optimale Feuchtigkeit erreicht hat, wird er zur Siebsortierung transportiert, bevor er zur Lagerung und zum Vertrieb ins Lager gebracht wird.

Siebsortierung in Kenia

Die AA-, AB- und anderen Klassen, die zur Klassifizierung von Partien in Kenia verwendet werden, sind nur ein Hinweis auf die Siebgröße. Sie sind kein Hinweis auf die Becherqualität. Die AA-Klasse in Kenia entspricht der Siebgröße 17 oder 18 (17/64 oder 18/64 Zoll), die in anderen Herkunftsländern verwendet wird. AA-Grade erzielen bei Auktionen oft höhere Preise, obwohl dieser Grad kein Hinweis auf die Tassenqualität ist und eine AB-Partie von einer besseren Farm eine bessere Tasse haben kann.

Was du über diesen Kaffee wissen solltest

Kaffee aus Kenia

Französische Missionare brachten Kaffee das erste Mal von der Insel Réunion nach Kenia im Jahr 1893. Kenianischer Kaffee ist geprägt von hellen, komplexe und vor allem fruchtigen Noten sowie von einer angenehmen leichten Süße und einer intensiven Säure.

kenia

Brewing

aeropress

Aeropress

V60/Kalita

V60/Kalita

Frenchpress

Frenchpress

Chemex

Chemex

Empfohlenes Brühverhältnis
16g Kaffee, 250g Wasser, mittlerer Mahlgrad, in etwa 2,5 min Brühzeit

himbeere
Himbeere
passionsfrucht
Passionsfrucht
schwarz johannisbeer
Schwarz Johannisbeer

Charakter: ein fruchtiges Profil mit Noten von Himbeeren, Passiosnfrucht und schwarzen Johannisbeeren.

Über den Kaffee

Varietät: SL28 und SL34 Blend

Verarbeitung: Washed

Anbauhöhe: 1600 - 1700 masl

Erntejahr: 2020

Erntezeit: Nov - Jan

Ort der Verarbeitung: Gakuyuini, auf der Farm

Über die Farm

Farm: Thirikwa Cooperative Society

Ort: Gichugu

Kaffeefarmer: Die Kooperative hat insgesamt 1835 Mitglieder, von denen 1.553 aktive Bauern sind.

Weitere Varietäten vor Ort: Ruiru 11

Bloody Good Filter

Kaffee ist eine Frucht mit vielen natürlichen Fruchtsäuren. Wir rösten unsere Kaffees, um diese Säuren herauszustellen, aber auch die Süße hervorzuheben. Wenn unsere Röster ein Geschmacksprofil für einen Filterkaffee entwickeln, wird diese vor allem eine etwas niedrigere Temperatur als bei unseren Espresso-Röstungen. In unseren Kaffees bringen wir das natürliche Geschmacksprofil der jeweiligen Varietät, aber auch das Terroir ihrer Origin zur Geltung. Um süße Töne zu betonen, achten wir beim Rösten besonders auf die Karamellisierung. Ein heikler Moment: Zu viel Karamellisierung kann die Komplexität des Kaffees abflachen. Mit unseren Filterröstungen zielen wir darauf ab, süße Töne und helle fruchtige Aromen zu betonen. Mit einer teeähnlichen Textur und einem samtiges Mundgefühl.

Das könnte dich auch interessieren

German
German
x