Papua-Neuguinea | Ozeanien

Der Kaffeeanbau in Papua-Neuguinea begann in den 1890er Jahren, wurde aber zu dieser Zeit noch nicht als wirtschaftlich relevant gesehen. In den 1950ern wurde die Infrastruktur ausgebaut, um den Transport des Kaffees zu vereinfachen, wodurch die Produktion gesteigert werden konnte. 

Heute werden 95% der Farmen von Kleinbauern geführt, die um die 90% des Kaffees des Landes produzieren. Bei dem Kaffee handelt es sich fast ausschließlich um Arabica-Kaffee. 

Der atemberaubend fruchtbare Boden der Papua-Insel sorgt dafür, dass die Kaffee eine spritzige Zitrussäure besitzen und reich an Geschmacksnoten von Schokolade und tropischen Früchten sind.


Älterer Post Neuerer Post

German
German