Shiny Beans Espresso

€51,60/kg
Menge
Mahlgrad

by Jessica Ginkel und Daniel Fehlow

Entwickelt von Jessica, Daniel und unserem Head Roaster Anthony: Shiny Beans Espresso. Die Bohnen des Shiny Beans Espresso werden nachhaltig in Indien angebaut. Geröstet genau so, wie Jessica und Daniel und hoffentlich ihr es mögt, mit warmen dekadenten Nussnoten von dunkler Schokolade, Haselnuss und Molasses.

 

Über den Kaffee

Der Shiny Beans Espresso ist eine besondere Röstung mit Bohnen der Bourbon Varietät. Die Sorte Bourbon - eine Arabica-Kaffeesorte -  ist bekannt für ein süßes und harmonisches Tassenprofil. Die Bohnen stammen von der Farm Karnataka, im Chikmagalur Distrikt im Südwesten Indiens. Kaffees aus Karnataka wachsen auf etwa 1500 m über dem Meer und werden nachhaltig angebaut - sie wachsen unter schattenspendenden Bäumen des Dschungels. Die Flora, die die Kaffeebäume hier umgibt, spiegelt sich auch im würzigen Tassenprofil des Shiny Beans Espressos wieder. Pflanzen wie Pfeffer, Vanille und Nüsse beeinflussen das Terroir maßgeblich. 


Du fragst dich vielleicht, wofür das AA im Namen dieses Kaffees steht? Wie in vielen anderen Kaffeeanbauländern gibt es auch in Indien ein größenbasiertes Klassifizierungssystem für die Kaffeebohnen, das von AAA (die größte Sorte) über AA und A bis hin zu PB (Peaberry) reicht. Traditionell wurde gesagt, dass die Qualität umso höher ist, je größer die Bohnengröße ist, aber mit der Entwicklung des Spezialitätenkaffees hat die Industrie erkannt, dass dies nicht unbedingt stimmt.

Über die Farm

Der Distrikt Chikmagalur in der Region Karnataka liegt im Südwesten Indiens und hat eine beeindruckende Geschichte des Kaffeeanbaus vorzuweisen. Die Geschichte des Kaffeeanbaus geht auf die Legende des Pilgers Baba Budan zurück. Er soll um 1670 durch den Jemen gereist sein und die Kaffeepflanze nach Indien gebracht haben. Von Mekka kommend, schmuggelte er sieben Kaffeesamen über die Grenze. Die Sieben gilt im Islam als heilige Zahl, weshalb Baba Budans Handeln auch heute noch als heilige Tat angesehen wird. Er pflanzte die ersten Samen in Chikmagalur, wo sie hervorragend gediehen. Die Bababudangiri Berge sind auch heute noch ein wichtiges Kaffeeanbaugebiet in Indien. Die hier angebauten Kaffees gelten nicht nur als Raritäten, sondern auch als die komplexesten und feinsten Arabica-Kaffees in Indien.

Ihre Aromen werden stark von der umliegenden Flora und Fauna beeinflusst: Gewürze wie Pfeffer, Vanille, Kardamom, aber auch Orangenbäume, die allesamt für tolle Geschmacksnoten sorgen.