Espresso

Espresso

Schon im 19. Jahrhundert war Kaffee in Europa ein großes Geschäft. Als die Erfinder versuchten, das Gebräu zu verbessern und die Brühzeit zu verkürzen, wurde der Espresso geboren.
Für viele Kaffeetrinker ist Espresso Kaffee. Es ist die reinste Destillation der Kaffeebohne, die buchstäbliche Essenz einer Bohne. Espresso ist weder eine Bohne noch eine Mischung. Es ist eine Zubereitungsmethode. Insbesondere handelt es sich um eine Zubereitungsmethode, bei der heißes Wasser mit hohem Druck über Kaffeesatz gepresst wird, um ein sehr konzentriertes Kaffeegetränk mit einem tiefen, "starken" Geschmack herzustellen.

Es gibt kein standardisiertes für einen Espresso Shot. Doch das ist unser Standardrezept für einen tollen Espresso:

Dosis: 19g +/- 0,5g Korbgröße: 

Brühverhältnis: 1: 2 - 1: 2,8

Brühzeit: 27-32 Sek. (Abhängig von Dosis und Charakter der Bohne)

Temperatur: 93-94°C

SCHRITT FÜR SCHRITT:

  1. Nimm den Siebträger aus dem Gruppenkopf der Espressomaschine. Lege ihn auf eine Waage und tariere das Gewicht.

  2. Spüle den Gruppenkopf gründlich mit heißem Wasser aus.

  3. Für einen doppelten Shot mahle 19g Kaffee in den Siebträger. Lege ihn zurück auf die Waage, gebe überschüssiges Pulver in ein Glas, oder mahle noch etwas nach. Der richtige Mahlgrad ist entscheidend für einen ausgewogenen, köstlichen Espresso. Eventuell musst du den Feinheitsgrad etwas anpassen. Generell sollte der Mahlgrad fein sein. 

  4. Verteile den Kaffee, indem du einen Finger darüber ziehst. Am effektivsten ist es, die Seiten in 90-Grad-Schritten zu wechseln (von oben nach unten, dann von links nach rechts usw.).

  5. Lege den Siebträger auf eine saubere, ebene Fläche und positioniere den Tamper waagerecht auf dem Kaffeesatz. Druck nach unten ausüben, ohne mit der Handfläche in den Boden des Stampfers zu drücken (was auf Dauer zu Problemen mit dem Handgelenk führen kann). Du musst nicht unglaublich stark tampen - nur so viel, dass der Kaffee gleichmäßig eingeschlossen wird. Drehe den Tamper leicht. Dadurch wird das Kaffeemehl für eine gleichmäßige Extraktion geglättet oder "poliert".

  6. Setze den Siebträger in den Gruppenkopf und stelle eine oder zwei vorgewärmte Tasse darunter. Starte das Wasser für den doppelten Espresso.

  7. Die Extraktion sollte mit einem langsamen Tropfen beginnen und sich dann zu einem sanften, gleichmäßigen Strahl entwickeln. In der Nähe der 30-Sekunden-Marke endet die Extraktion. Der Shot dickt ein und fängt an zu "blondieren" oder gelb zu werden (die Crema, kleine Bläschen, sammelt sich auf der Oberfläche). Halte den Shot an, sobald dieser Prozess beginnt.





    & Voilà!

 


Older Post Newer Post

English
English