El Mirador Rare - Kolumbien Filter
Pflaume, frischer Hopfen, Steinfrüchte
€15,90

€63,60 / kg

250g1000g
ganze BohneV60/KalitaChemexFrenchpress
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Kolumbien Filter Rarität

Der Pink Bourbon ist eine Mutation des bekannten roten Bourbons. Diese Varietät ist nicht nur sehr selten, sondern entwickelt auch ein sehr exquisites Geschmacksprofil. Du wirst rote Pflaume, Oolong-Tee und frischen Hopfen in deiner Tasse schmecken! Angebaut und verarbeitet von Nelson Quinones Hoyos in Kolumbien. Happy Brewing!

Über den Kaffee

Die Pink Bourbon ist eine natürliche Mutation der Typica Varietät. Die Menge der ausgebildeten Kirschen an den Bäumen hier ist höher als bei der Typica-Pflanze. Die Tassenqualität dieser Varietät ist besonders süß.

Die Bohnen dieser seltenen Pink Bourbon Varietät stammen aus der Huila Provinz im Südwesten Kolumbiens und werden dort vom Farmer Duverney Sánchez auf der Finca El Mirador mit großer Sorgfalt angebaut, geerntet und weiterverarbeitet. Die Kaffeebohnen der Varietät Pink Bourbon wurden nach der Ernte gewaschen. Das bedeutet, dass die geernteten Kaffeekirschen zunächst in große Wassertanks gegeben werden, um groben Schmutz und unreife Kirschen auszusortieren. Anschließend trennt eine Pulping Maschine die Bohnen vom Fruchtfleisch. Die ausgelösten Bohnen fermentieren für etwa 48 Stunden in großen Becken, wodurch das restliche Fruchtfleisch, das sogenannte Mucilage entfernt wird. Anschließend werden die Kaffeebohnen in große Wasserkanäle geleitet, in denen sie noch einmal mit frischem Wasser durchspült und anschließend sortiert werden.

Im letzten Schritt werden die Bohnen auf großen Tischen für 15 Tage getrocknet. Die sorgfältige Pflege der Kaffeepflanzen wird mit einem außergewöhnlichen Geschmacksprofil belohnt, auf das die Fermentierung besonderen Einfluss hat.

Der El Mirador vereint Noten von frischem Hopfen und Steinfrüchten. Besonders stark schmeckst du Pflaumen heraus. Dazu ein feiner, klarer Körper.

Über die Farm
Die Provinz Huila ist durch das herrschende Klima und der geografischen Lage ideal für den Anbau von Specialty-Coffee-Arabica-Pflanzen. Das stabile subtropische Klima mit vielen Sonnenstunden und ausreichend Niederschlag. Die besondere Höhenlage führt für die Kaffeepflanzen zu einem Mikroklimas, dass die Tassenqualität durch die niedrigeren Temperaturen weiter verbessert.
Außerdem bieten die Böden die optimalen Nährstoffe für die Kaffeevarietäten.

Die Gemeinde Acevedo, in der die Finca El Mirador liegt, ist stark von der Landwirtschaft geprägt. Die Farmer bewirtschaften das Land mit einer Mischkultur, dabei werden auf den Feldern unterschiedliche Gemüse angebaut, aber auch Obstbäume. Die Flächen werden abwechslungsreich bewirtschaftet, damit den Böden keine Nährstoffe entzogen werden und wirtschaftlich effizient genutzt werden können.

Dieses aufeinander abgestimmte Zusammenspiel der Pflanzen bewirkt wahre Wunder für die Bodenqualität und somit auch für den Geschmack der Früchte.
Neben Kaffeebäumen wachsen auf den Farmen Acevedos Früchte wie Bananen, Kakaobohnen, Guaven aber auch Gemüsesorten wie Tomaten, Mais und Bohnen. 

Das könnte dich auch interessieren

Deutschland (EUR €)
Deutsch