Mexiko | Nordamerika

Mexiko gehört aktuell zu den zehn größten Kaffeeproduzenten der Welt.  Aber das war nicht immer so, denn erst nach dem Ende der mexikanischen Revolution im Jahr 1920 breitete sich der Kaffeeanbau auf den kleinen Farmen aus. Seitdem erlebte die Branche ein stetiges Wachstum. Besonders in den letzten 20 Jahren gab es einen starken Aufschwung in Bezug auf Bekanntheit und Marktpreise dank der Expansion der lokalen Kaffeekultur, Weiterbildungen und den gestiegenen Exporten. 

Der Großteil des mexikanischen Kaffees, rund 70 Prozent, wächst in einer Höhe von 400 bis 900 Metern, was fuür den Kaffeeanbau nicht besonders hoch ist. Der Schwerpunkt mit 90% eindeutig auf Arabica-Bohnen. Mit einer Jahresproduktion von 4 Millionen Säcken haben sich mexikanische Fincas jedoch erst vor kurzem auf Specialty Coffee spezialisiert. 

Mexiko produziert in seinen Regionen eine breite Palette von Kaffeevarietäten. Die Geschmacksprofile reichen von leicht, delikat bis hin zu süß mit Karamell-, Toffee- oder Schokoladennoten.


Older Post Newer Post

English
English