Filterkaffee - Schritt für Schritt Anleitung

Die tschechische Meisterin im Filterkaffeebrühen, Karo Tornado - hat für euch ein Rezept für feinsten Filterkaffeegenuss mit unserem Ekata Community Indien Filter gezaubert. 

Für die Zubereitung hat sie die Handfilter der Hario V60 Serie verwendet. Karos Rezept eignet sich für die Zubereitung von 270ml - also 1 bis 2 Tassen Filterkaffee - aber du kannst durch einfaches Anpassen der Brühratio auch mehr oder weniger Kaffee mit diesem Rezept aufbrühen.

Und so geht's:

Vorbereitung: Filter benetzen, Bohnen wiegen und mahlen

Lege den gefalteten Papierfilter in die V60 und erhitze das Wasser in deinem Wasserkocher. Bevor du das Kaffeepulver in den Filter schüttest, gieße erst etwas heißes Wasser auf den Papierfilter, sodass er komplett nass vom Wasser ist. Dies machst du aus folgenden Gründen: Gießt du deinen Kaffee mit einem trockenen Papierfilter auf, wird eine Teilmenge des Wassers vom Filter absorbiert, was dazu führt, dass du die genaue Kaffeemenge nur schwer bestimmen kannst und somit dein Rezept nicht genau ist. Das vorherige Durchnässen des Kaffeefilters spült außerdem den Papiergeschmack des Filters schon einmal aus, sodass dein Kaffee später nicht nach Papier schmeckt. Und schließlich ist deine Tasse nun schon vorgewärmt, sodass dein Kaffee keinen plötzlichen Temperaturschwankungen unterliegt, die den Geschmacksgenuss beeinflussen können.

Karo empfiehlt, 15 Gramm unserer Bohnen auf 270 ml Wasser zu verwenden. Die Kaffeebohnen solltest du ganz genau abwiegen und auf mittleren Mahlgrad mahlen. Nachdem du den Filter bereits mit heißem Wasser übergossen hast, schüttest den gemahlenen Kaffee in den Filter und gieße ihn mit etwa 30-40 ml auf. Gieße das Wasser in Kreisen auf, sodass sich der Filter gleichmäßig füllt und das Kaffeepulver komplett mit Wasser bedeckt ist.

Die optimale Wassertemperatur beträgt 94,5 Grad Celsius. Beim ersten Aufguss des Kaffees entstehen viele große Blasen an der Oberfläche, daher wird diese Phase im Englischen auch "Blooming" genannt. Je frischer der Kaffee geröstet wurde und je heller die Röstung ist, desto mehr kann der Kaffee hier schäumen, was wunderbar duftet. Damit das Kaffeepulver nicht zusammenklumpt, rührt Karo mit einem Löffel zweimal von vorne nach hinten bzw. rechts nach links um. Das Umrühren sollte nur vorsichtig erfolgen, damit das Filterpapier auf keinen Fall beschädigt wird. Die Bloomingphase sollte etwa 30 Sekunden dauern. Das restliche Wasser wird nach und nach (jeweils ca 50 ml Waser aufgießen) mit einem sanften Strahl und in kreisenden Bewegungen aufgegossen. Wie viel Wasser gleichzeitig im Filter ist, hat Einfluss auf den späteren Geschmack: Gießt du gleich das ganze Wasser in den Filter, empfiehlt Karo, den Filter in die Hand zu nehmen und durch kreisende Bewegung das Wasser im Filter schwingen zu lassen, damit eine gleichmäßige Extraktion erfolgen kann. Nach nur ca. 3 min sollte das Wasser komplett duchgelaufen sein und du kannst deine perfekte Tasse Filterkaffee trinken! Damit du die vollen Geschmacksnoten deines Filterkaffees genießen kannst, lass ihm kurz etwas Zeit, abzukühlen. Abgekühlt - bei Raumtemperatur - wird dein Filterkaffee ein wunderbares Geschmacksprofil entwickelt haben. 


Older Post Newer Post

English
English