4. Dezember | Paraiso II - Brasilien Filter

Was du über diesen Kaffee wissen solltest

Charakter

Ein süßer Espresso aus Brasilien - natürlich verarbeitet.

Empfohlenes Brühverhältnis

16g Kaffee, 250g Wasser, mittlerer Mahlgrad, in etwa 2,5 min Brühzeit

Kaffee aus Brasilien

Wir haben dieses Lot der gelben Bourbon-Sorte für die Filterzubereitung geröstet. Mit süßen Noten von reifen Pflaumen, Schokoladenfondant und Blaubeeren.

Über den Kaffee

Die Bohnen für unseren Paraiso II stammen aus Minas Gerais, Brasiliens beliebtesten Kaffeeanbaugebiet. Jede zweite Kaffeekirsche wächst in dieser Region. Besonders beliebt ist diese Region für den Anbau von Specialty Coffee, denn die Bedingungen sind hier sehr günstig. Hohe Niederschläge, vulkanische Böden und gleichbleibende Temperaturen sorgen für ausgezeichnete Bohnen- und Tassenqualität.


Die Kaffeesträucher für unseren Paraiso II wachsen auf ca. 1100m über der Meereshöhe. Erst nach ca. vier Jahren tragen sie die ersten Früchte. Diese werden von erfahrenen Pflückern und Pflückerinnen von Hand geerntet. Erntemaschinen können in steilen Gebieten selten eingesetzt werden. Und wenn doch, schaden sie den Sträuchern und der Kaffeequalität, indem sie Blätter und Äste abreißen. Außerdem fällt es einer Maschine schwer, zwischen reifen und unreifen Früchten zu unterscheiden. Specialty Coffee Produzierende setzen daher auf Handarbeit.


Nachdem die Kaffeekirschen geerntet wurden, werden sie sortiert und für die Natural Methode auf Zementpatios aufgebreitet. Auf diesen trocknen die Bohnen im Fruchtfleisch für 20 Tage. Dabei werden sie mehrmals gewendet, um eine gleichmäßige Qualität zu garantieren. Danach werden die Bohnen aus dem Fruchtfleisch gelöst und zu uns nach Deutschland geschickt. Hier haben wir sie in unserem Trommelröster schonend geröstet, bis uns das Geschmacksprofil wirklich überzeugt hat. Fertig geröstet schmeckt der Paraiso II nach Honigmelone, Milchschokolade und Mandeln.

Über die Farm

Pedro Humberto Veloso ist Kaffeeproduzent in Minas Gerais und schon über 45 Jahre im Business tätig. Heute betreibt er zusammen mit seiner Tochter Mariana und seinem Sohn Pedro mehrere Farmen in der Region. Zusammen bieten sie Arbeitsplätze für beinahe 500 Festangestellte. Diese sind in allen Bereichen der Farm zuständig, das fängt beim Aufziehen neuer Kaffeepflänzchen an und endet beim Export des Rohkaffees. Zwischen diesen Schritten gibt es viel zu tun – neue Verarbeitungsmethoden werden ausprobiert und die fertigen Bohnen werden probegeröstet und verkostet. Die Velosos sind ständig dabei, ihre Kaffeequalität zu verbessern und das schmeckst du mit jedem Schluck!

Finde das perfekte Weihnachtsgeschenk

Deutsch
Deutsch
x

x