Der VW Kaffee Adventskalender - 1. Dezember

Cerro Azul - Panama

Panama

Das Geschmacksprofil von Panamaischen Kaffees wird oft als sauber, ausgewogen und delikat mit einer subtilen Süße beschrieben. La Gloria Estate macht keine Kompromisse bei der Qualität, wenn es um die Anbaubedingungen und Verarbeitung geht. Die Kaffees erbringen daher konstant eine hervorragende Qualität. Der Zugang zu natürlichem Quellwasser und viel Niederschlag sind wichtige Faktoren für die herausragenden Geschmäcker, die die Panama-Bohnen ausbilden. Die Finca La Gloria, auf der der Kaffee des 1. Dezember angebaut wurde, profitiert von kontinuierlichem Nebel und kühleren Temperaturen, was den Reifeprozess der Kaffeekirschen verlangsamt. Dadurch werden die Aromen langsamer ausgebildet. Das Ergebnis ist eine sehr saubere, reichhaltige und vollmundige Tasse mit ziemlich niedriger Säure, wir schmecken Noten von Vanille, Birne und Mandel.

 

Über die Farm

Die Finca La Gloria wurde 1904 als landwirtschaftliche Farm registriert - zu diesem Zeitpunkt waren bereits 12 Hektar mit Kaffee bepflanzt. Typica (80 Prozent), Caturra (19 Prozent) und Geisha (1 Prozent) werden auf La Gloria angebaut, die Noberto Suarez gehört und neben der Finca Hortigal liegt - der Farm von Nobertos älterer Schwester, Eira Maria Suarez. Die Farm befindet sich im Hochland von Boquete - einer Stadt, die für ihre Spezialitätenkaffees bekannt ist. Sie umfasst majestätische Felsberge, einheimische Vegetation, Bäche, 12 Fuß hohe einheimische Schattenbäume, eine vielfältige Vogelwelt und Ausblicke auf den Berg Horqueta und den Vulkan Baru - die beiden höchsten Punkte Panamas.

 

English
English