Simbi Anaerobic Natural
Filterröstung aus Ruanda
14,90
Entspricht € 59,60 / Kg
inkl. Mwst,
VERFÜGBAR
(Lieferzeit 1 bis 4 Werktage)
 

    Huye Mountain - RUANDA

    Geschmacksnoten
    Blaubeeren, Lavendel, Schokoladenkuchen
    Empfohlene Zubereitung
    AeroPress
    French Press
    Chemex
    Filterkaffee
    Charakter
    Direkt gehandelt
    Verarbeitung
    Anaerob
    Varietät
    Bourbon
    Anbauhöhe
    1850 m üNN
    Kaffeefarmer
    Abdul Rudahunga
    Farm
    Simbi Washing Station
    Betreiberform
    1500 Kleinstfarmen
    Erntejahr
    2020
    Preise
    Cup of Excellence
    Ort der Verarbeitung
    Simbi
    19grams - ROASTED FOR BEAUTIFUL PEOPLE
    Über den Kaffee

    Die Kaffeekirschen unseres Simbi Kaffees wachsen hoch oben in den afrikanischen Bergen. Genauer gesagt in Huye, einer Region im Süden Ruandas. Auf 1850m Seehöhe gedeihen dort die Kaffeesträucher der Bourbon-Varietät, die für ihre natürliche Süße beliebt sind. Nach der Ernte, die von Hand geschieht, werden die reifen Kaffeekirschen mit einer ganz besonderen Verarbeitungsmethode aufbereitet – der anaeroben Fermentation. Diese Verarbeitungsweise ist nicht neu, trotzdem ist sie nicht weit verbreitet. Sauerstofflose Fermentieren setzt einiges an Wissen und Erfahrung voraus. Wie bei der washed Methode werden die Kaffeekirschen zunächst in einen Tank mit Rückschlagventil gefüllt, dieser wird fest verschlossen. Bei der Fermentation bildet sich CO2, dieses presst den restlichen Sauerstoff aus dem Ventil. So fermentieren die Bohnen über mehrere Tage. Wie lange genau, hängt von den Produzierenden ab – sie haben die Kontrolle über die Temperatur, Bildung von natürlichem Zuckergehalt, Druck und PH-Wert.
    Wenn die Fermentation abgeschlossen ist, werden die Bohnen zum Trocknen ausgebreitet. Dabei werden sie mehrfach gewendet, um einen gleichmäßigen Wassergehalt von ca. 11% zu erzielen.

    Fertig geröstet schmeckt der Kaffee nach süßer Blaubeerkonfitüre, aromatischem Lavendel und vollmundigen Schokoladenkuchen.

    Über die Washing Station
    Die Simbi Station in Huye ist für viele Kaffeeproduzierenden in der Umgebung ein Segen, denn nicht jede Farm kann sich eine eigene Verarbeitungsstätte leisten. Die Washing Station gibt ihnen die Möglichkeit, ihre Kaffeekirschen selbst aufzubereiten. Außerdem bietet sie Arbeitsplätze für mehr als 80 Personen – der Großteil davon sind Frauen. Obwohl sie erst vor acht Jahren gegründet wurde, bringt sie bereits jetzt einige der besten Kaffees aus Ruanda hervor - viele davon auf Specialty-Niveau. Sie wurde schon drei Mal für den Cup of Excellence nominiert.