Brasilien Kaffee

Brasilien Kaffee
Serra Do Cabral

12,90

Entspricht € 51,60 / Kg
inkl. Mwst,
VERFÜGBAR
(Lieferzeit 1 bis 4 Werktage)
 

    Serra do Cabral, Chapada de Minas, Minas Gerais

    Aromen
    Mango, Milchschokolade, Süße Nüsse
    Empfohlene Zubereitung
    AeroPress
    French Press
    Chemex
    Filterkaffee
    Charakter
    Intensiv schokoladig, gepaart mit feinen Noten von süßer Mango und Haselnüssen
    Verarbeitung
    Carbonic Dry
    Varietät
    Yellow Catuaì
    Anbauhöhe
    1100 m
    Kaffeefarmer
    Familie Flanzer
    Farm
    Fazenda Ecoagricola
    Alter der Farm
    seit 2006
    Betreiberform
    Familienbetrieb
    Düngemethode
    organic
    Erntejahr
    2019
    Erntezeit
    Mai - September
    Preise
    Rainforest Alliance zertifiziert
    19grams - BLOODY GOOD COFFEE
    Über den Kaffee

    Der hier von uns entwickelte Filterkaffee kommt von der Fazenda Ecoagricola, die von der Flanzer Familie betrieben wird. Diese Farm war die erste in der Serra do Cabral Region und man kann sagen, dass sie die Familie auf eine Art und Weise mit dem Anbau von Kaffee beschäftigt, der zu erklären in jedem Fall Wert ist.

    Ursprünglich kommt die Familie aus dem Holzanbau und basierend auf diesem Wissen lässt die Familie noch heute die fragilen Kaffeepflanzen von hoch aufwachsenden Bäumen beschatten. Mehr noch liefert die Familie die Samen dieser Bäume auch an umliegende Farmer, um auch diesen den Anbau von herausragenden Kaffees zu ermöglichen. Die Farm ist von der Rain Forrest Alliance ausgezeichnet worden und hat progressive Methoden für die Düngung und die Kultivierung der Pflanzen entwickelt, ohne der Natur zuzusetzen.
    Die Farm ist vielfach ausgezeichnet worden für das nachhaltige Betriebskonzept und das gilt nicht nur für die wildlebenden Tiere, die sich drei über die Plantagen bewegen können, sondern besonders auch gegenüber den Mitarbeitern der Farm.

    So wundert es uns auch nicht, dass die Flanzers mit einer neues und recht seltenen Verarbeitungsmethode experimentieren, um das Beste aus ihren Bohnen herauszuholen.

    Der Verarbeitungsprozess ‘Carbonic maceration’ oder ‘Carbonic Dry", den man auch mit Kohlensäuremaischung übersetzen kann, kommt eigentlich aus dem Weinanbau. Dabei werden die reifen und unverletzten Weintrauben direkt nach der Ernte unter Luftverschluss in Gärbehältnissen eingelagert. Die Trauben beginnen ganz ohne Hefezusatz zu gären und herauskommt ein sehr fruchtiger, süßer Wein mit wenig Gerbstoffen und Säuren.

    Was für Wein gut ist, kann für Kaffee nur besser sein, dachten sich die Flanzers und wenden den Carbonic Dry Prozess auf den besten Kaffee Lots ihrer Farm an.
    Direkt nach der Ernte der vollreifen und unbeschädigten Kaffeekirschen werden diese für 24-30 Stunden in luftdichten Behältern bei kontrollierter Temperatur gelagert.
    Durch die kontrollierte Gärung in einer sauerstoffarmen Umgebung beginnen die Kirschen von innen zu fermentieren, was den Bohnen am Ende intensive Aromen tropischer Früchte verleiht und den Kaffee einen vollen Geschmackskörper entwickeln lässt.

    Nach dem Gärprozess werden die Kirschen in Wassertanks geleitet, um defekte Früchte und Fremdkörper zu entfernen, bevor sie zum Trocknen in der Sonne ausgebreitet werden.

    Das Ergebnis ist ein außergewöhnlich intensiver und aromatischer Kaffee, in denen ihr die heißgeliebten, klassischen Aromen brasilianischer Bohnen intensiv entdecken könnt: Noten von Schokolade und Haselnüssen werden umspielt von tropischen Mangoaromen und zarten Zitrussäuren.

     

    Das könnte dir auch gefallen