Guatemala Espresso
Guatemala Espresso
El Sendero
13,90
Entspricht € 55,60 / Kg
inkl. Mwst,
Nicht verfügbar
 
    Geschmacksnoten
    Karamell, Feigen, Birne
    Empfohlene Zubereitung
    Vollautomat
    AeroPress
    Espresso Kanne
    Siebträgermaschine
    Varietät
    Gelbe Caturra
    Anbauhöhe
    1750 m üNN
    Kaffeefarmer
    Vides Family
    Farm
    El Sendero
    Farmgröße
    5 Ha
    Betreiberform
    Familienbetrieb
    Erntejahr
    2020
    Erntezeit
    Jan - Apr
    19grams - ROASTED FOR BEAUTIFUL PEOPLE
    Über den Kaffee

    Dieser Lot aus El Sendero in Guatemala wird "Nance" genannt. Die Bäume dieser gelben Caturra-Sorte wachsen auf einer Höhe von 1750 m ü. M. Nach der Ernte werden die Bohnen gewaschen, um sie vollständig von ihrem Fruchtfleisch zu befreien. Die grünen Bohnen werden auf Terrassen ausgebreitet und 20 Tage lang getrocknet, bevor sie für den Export vorbereitet werden.

    Wir haben dieses Lot für Espresso geröstet - du schmeckst süßes Karamell, reife Feigen und Birne in der Tasse.

    Die El Sendero Farn wurde 2002 gegründet, als Besitzer Carlos Lucas zwei Hektar Land in Huehuetenango gekauft hat. Er hatte zuvor sieben Jahren in den USA gearbeitet und viel gespart.
    Wenn Carlos nicht mit der Farm beschäftigt ist, betreibt er eine kleine „tienda“ (Laden) in der nahegelegenen Stadt Hoja Blanca.
    2017 hat er angefangen eine weitere Bodega zum Lagern seiner Kaffees zu bauen.

    In jeder Region bilden die Kaffees ganz bestimmte Geschmacksprofile aus, abhängig von der Arbeit der Kaffeefarmer. Gute Kenntnisse der Anbaumethoden bringen bessere Ergebnisse. Huehuetenango liegt im westlichsten Punkt von Guatemala. Mittlerweile gibt es hier einige prämierte Kaffeefarmen. Die Wachstumsbedingungen sind optimal für den Anbau von Kaffeepflanzen und seit die Farmer und Produzenten ihren Fokus auf die Verbesserung der natürlichen Anbaubedingungen legen sowie die Anwendung neuer Techniken, sind die Kaffees hier noch bemerkenswerter.
    Huehuetenango ist eine Bergregion und daher extrem steinig, dennoch ist sie wohl Guatemalas „Place to grow“ wenn es um Kaffee geht. Die Kombination aus hoher Steigung und kühlen Temperaturen bedeutet, dass der Kaffee besonders langsam reifen kann und konzentrierter wächst.


    Das könnte dir auch gefallen