Comayagua

    Geschmacksnoten
    Karamell, Melone, Honig
    Empfohlene Zubereitung
    Vollautomat
    AeroPress
    Espresso Kanne
    Siebträgermaschine
    French Press
    Chemex
    Verarbeitung
    gewaschen
    Varietät
    Rote Catuaí
    Anbauhöhe
    1700 m
    Kaffeefarmer
    Familie Mierisch
    Farm
    Finca Cerro Azul
    Betreiberform
    familiengeführt
    Erntejahr
    2020
    19grams - ROASTED FOR BEAUTIFUL PEOPLE
    Über den Kaffee

    Unser Cerro Azul Kaffee aus Honduras hat seine Wurzeln eigentlich im Nachbarland Nicaragua. Dort lebt die Mierisch Familie, die bereits in der 4. Generation im Kaffeeanbau tätig ist. In all den Jahren hat die Familie einige Änderungen miterlebt, den Trend zu Microlot Farmen begrüßen die Mierischs sehr. Durch kleinere Anbaufelder wird die Qualität der Bohnen und darauf natürlich die Qualität in der Tasse deutlich verbessert.

    Die nicaraguanische Familie betreibt mehrere Farmen, mit der Finca Cerro Azul haben sie aber zum ersten Mal den Schritt ins Ausland gewagt. Da die Comayagua Region in Honduras allerdings sechs Stunden Autofahrt entfernt ist, haben die Mierisch die Bewirtschaftung der Farm in die Hände von Francisco Escobar und Lidia Zeledon gelegt. Die beiden Farmmanager kümmern sich um das 135 Hektar große Areal, das bis 2011 stillgelegt war.

    Doch acht Jahre später floriert die Farm erneut und bringt wunderbare Früchte hervor. Auf 1700 Höhenmeter wachsen die Red Catuai Pflanzen, die uns die Bohnen für unseren lieblichen Kaffee bescheren. Fertig geröstet haben wir den vollmundigen Geschmack von Karamell auf der Zunge, verbunden mit einer fruchtigen Melonennote und einem honigsüßen Abklang.

    Unser Röstteam - Anthony + Mars - führt euch heute durch ein professionelles 'Cupping'.
    Was ist eigentlich 'Cupping'?

    Die professionelle Kaffeeindustrie verwendet eine standardisierte Praxis namens "Schröpfen", um Kaffee zu schmecken. Dahinter steht der Gedanke, jegliche Beeinträchtigung des Aromas durch den Brauprozess zu vermeiden. Alle Kaffees auf dem Cupping-Tisch werden ebenfalls so gleich wie möglich behandelt. Um einen Kaffee zu cuppen, verwenden Fachleute eine vereinfachte Methode, um die Kaffees "aufzubrühen" und vergleichen zu können.

    Diese Aspekte werden bewertet und eingestuft, um den Kaffee zu bewerten und seine Qualität zu beurteilen:

    Die Süße beschreibt, wie viel der Kaffee davon hat, und sie ist eine der am meisten gewünschten Eigenschaften. Je süßer, desto besser.

    Die Säure gibt eine Vorstellung davon, wieviele Säuren der Kaffee hat und gleichzeitig, wie angenehm dieser Säuregehalt ist. Sind die Säuren unangenehm, wird der Kaffee als sauer bezeichnet. Eine angenehme Säure verleiht deiner Tasse stattdessen eine schöne Knackigkeit oder Saftigkeit. Kaffeefachleute neigen dazu, hohe Säuregehalte im Kaffee zu bevorzugen. Dies führt oft zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Industrie und Verbrauchern.

    Das Mundgefühl kann leicht, zart, teeähnlich oder reichhaltig, cremig oder sogar schwer sein. Es ist wichtig zu verstehen, dass mehr oft nicht besser ist. Die meisten Qualitätskaffees sind leicht und haben einen höheren Säuregehalt und unterscheiden sich daher von dem, was du von normalen Kaffees aus dem Supermarkt gewöhnt bist.

    Ausgewogenheit ist eine der anspruchsvollsten Eigenschaften, die man bei einem Kaffee beschreiben kann. Wenn man einen guten Kaffee trinkt, können im Mund viele verschiedene Geschmacksrichtungen und Aromen auftreten. Aber wie wirken sie zusammen? Sind sie harmonisch?

    Beim Geschmack geht es nicht nur um ein bestimmtes Aroma, sondern auch darum, wie angenehm sie für dich sind. Auch für Kaffeefachleute ist es sehr schwierig, die am besten passenden (es gibt kein richtig oder falsch!) Geschmacksbeschreibungen im Kaffee zu finden.

    Wenn wir also vom 'cuppen' oder dem 'Cupping-Tisch' sprechen, beziehen wir uns auf den Moment, in dem wir den Kaffee unparteiisch bewertet haben.