Finca Casagrande

Kaffee aus Kolumbien hat eine langjährige Tradition, seit Jahrhunderten wird hier Kaffee angebaut und bereits um 1912 machte Kaffee die Hälfte aller exportieren Güter des Landes aus.

In der Huila Region, aus der unser Finca Casagrande Kaffee kommt, gibt es über 70.000 Kaffeebauern. Die Bohnen stammen von einer 50 Hektar großen Farm in West Huila und werden auf 1600m Höhe von Cesar Pérez angebaut. Der Kaffeefarmer ist 31 Jahre alt, bewirtschaftet aber schon seit 15 Jahren seine Finca Casagrande, die ihm seine Eltern vermacht haben. Damals war die gerade einmal 5 Hektar groß. Mit viel Engagement, Wissensgewinn und keine Scheu vor Arbeit, hat Cesar seine Farm vergrößert und die Qualität der Bohnen Jahr für Jahr verbessert. Und das schmeckt man auch – unsere fertig gerösteten Bohnen sind angenehm süß und haben einen vollmundigen Körper. Wir schmecken gelbe Pflaume, Milchschokolade und Honig heraus, ein Kaffee, der wahrhaftig keine extra Süße benötigt und in seiner reinsten Form genossen werden kann.

In Teil 2 unserer Wasser Serie spricht unser Headroaster Anthony über Leitungswasser, da das für alle Zuhause am einfachsten zugänglich ist.