Cerro Azul Espresso

    Unser Cerro Azul Kaffee aus Honduras hat seine Wurzeln eigentlich im Nachbarland Nicaragua. Dort lebt die Mierisch Familie, die bereits in der 4. Generation im Kaffeeanbau tätig ist. In all den Jahren hat die Familie einige Änderungen miterlebt, den Trend zu Microlot Farmen begrüßen die Mierisch sehr. Durch kleinere Anbaufelder wird die Qualität der Bohnen und darauf natürlich die Qualität in der Tasse deutlich verbessert.
    Die nicaraguanische Familie betreibt mehrere Farmen, mit der Finca Cerro Azul haben sie aber zum ersten Mal den Schritt ins Ausland gewagt. Da die Comayagua Region in Honduras allerdings sechs Stunden Autofahrt entfernt ist, haben die Mierisch die Bewirtschaftung der Farm in die Hände von Francisco Escobar und Lidia Zeledon gelegt. Die beiden Farmmanager kümmern sich um das 135 Hektar große Areal, das bis 2011 stillgelegt war.
    Doch acht Jahre später floriert die Farm erneut, und bringt wunderbare Früchte hervor. Auf 1700 Höhenmeter wachsen die Red Catuai Pflanzen, die uns die Bohnen für unseren lieblichen Kaffee bescheren. Fertig geröstet haben wir den vollmundigen Geschmack von Karamell auf der Zunge, verbunden mit einer fruchtigen Melonennote und einem honigsüßen Abklang.
    Unsere Kaffee Empfehlung für dich

    Nicaragua

    La Escondida Espresso

    Milchschokolade, Erdbeere, Süße Nüsse

    Ab 11,90
    47,60 / Kg