Meet the Team | Dimitar Head Trainer

Meet the Team | Dimitar Head Trainer

Dürfen wir dir das neueste Mitglied unseres Teams vorstellen? Dimitar ist ab sofort Head of Trainings und leitet damit alle unsere Kaffee Trainings. Er hat viele Jahre Erfahrung in der Specialty Coffee Industrie gesammelt und wir freuen uns, dass wir - und auch ihr - von seiner Erfahrung profitieren und lernen dürfen. Welcome, Dimitar!

Wie bist du zum Specialty Coffee gekommen?
Vor 7 Jahren, als ich gerade als Barista in Manchester anfing, gab es im Coffeeshop nebenan diesen spektakulären natural Kayon Mountain aus Äthiopien, der wie ein Erdbeermilchshake schmeckte. Der Rest ist Geschichte.

Und warum?
Dieser Kaffee und ein paar sehr freundliche Baristas waren der Grund, warum ich mich für Spezialitätenkaffee interessierte. Sobald du diese Tür öffnest, merkst du, dass dies ein ganz neues Universum ist, das du nie vollständig erkunden kannst. Also bist du immer auf der Suche nach mehr.

Beschreibe deinen Job bei 19grams bitte in einem Satz.
Ich verbreite die Liebe zum Kaffee, indem ich den Leuten zeige, wie man einen besseren Kaffee macht. So einfach ist das.

Welche Erfahrungen hast du als Ausbilderin und wie lange machst du das schon?
Ich habe schon einige interne Schulungen und Schulungen für Wholesale gemacht, aber das ist das erste Mal, bei dem ich Workshops für direkt für Kaffeeenthusiasten gebe. Es fühlt sich gut an, mehr Menschen zu zeigen, was wir alle in unserer kleinen, schönen Welt der Kaffeespezialitäten tun.

Hast du in deiner Kaffeekarriere schon in verschiedenen Positionen gearbeitet?
Ich habe im Laufe der Jahre viele verschiedene Jobs im Kaffeebereich gehabt. In meinem Heimatland Bulgarien habe ich im Verkauf von Rohstoffen und Automatenkaffee angefangen. Als ich nach Manchester zog, bekam ich meinen ersten Job hinter der Bar. Danach war ich Head Barista und Cafe Manager, bevor ich vor ein paar Jahren Vollzeit in der Rösterei arbeitete. Zum Glück habe ich es in der Zwischenzeit auch geschafft, Q-Grader zu werden.

Gibt es etwas, das dich an dieser Branche besonders fasziniert?
Menschen und Aromen und wie sehr die Menschen in der Branche von Aromen fasziniert sind.

Gibt es eine Tatsache über Kaffee, die dich umhaut?
Ich finde es erstaunlich, dass 95-96% des Kaffees vollständig verbrannt getrunken werden. Wenn wir zum Bäcker gehen, erwarten wir ja auch nicht, dass unser Croissant wie Holzkohle aussieht, oder? Die Tatsache, dass Kaffee traditionell auf diese Weise an seine Konsumenten geliefert wird, ist einfach verrückt.

Kannst du dich noch daran erinnern, wann du zum ersten Mal Spezialitätenkaffee probiert hast?
Den allerersten Spezialitätenkaffee, den ich probiert habe, gab es hier in Berlin vor etwa 12 Jahren im Bonanza. Ich erinnere mich, dass ich dachte, es sei ein ziemlich saurer Cappuccino mit Aromen, die ich nicht gewohnt war. Ein paar Jahre später habe ich dann zum ersten Mal bewusst Spezialitätenkaffee probiert, und damit sind wir wieder bei dem natürlichen Kayon Mountain, an den ich mich noch so lebhaft erinnere.

Was ist dein Lieblingskaffeegetränk?
Ich bin ein regelmäßiger Filterkaffeetrinker, aber ab und zu genieße ich auch einen kleinen Oatly-Kaffee auf Espressobasis.

Du kommst... (woher kommst du :) ) - Gibt es bestimmte Röstereien oder Cafés, die du gerne besuchst?
Ich komme von der bulgarischen Küste, aus der Stadt Burgas. Aber ich habe die letzten 7 Jahre in Manchester verbracht. Meine Lieblingscafés dort sind Takk, Pollen, Siop Shop und Idle Hands. Zu den Röstereien, die ich sehr schätze, gehören Coffee Collective, Drop Coffee Roasters, Manhattan Coffee Roasters und die britischen Einheimischen. 

Jetzt den besten Kaffee kaufen